Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Die Kindertagesstätte

Die Kindertagesstätte Zuckerborn ist eine neungruppige Einrichtung in der Trägerschaft der Stadt Bitburg.

 

Diese neun Gruppen befinden sich in zwei Häusern und bieten Platz für insgesamt 168 Kinder (85 Plätze mit 9,5h, und 83 mit 7h mit Unterbrechung).

 

Die Kindertagesstätte ist täglich von 7.00 Uhr bis 16.30 Uhr geöffnet.

 

In Haus 1 der Einrichtung gibt es drei geöffnete Kindertagesstättengruppen (für Kinder im Alter von 2-6 Jahren) und zwei altersgemischte Gruppen (für Kinder im Alter von 1-6 Jahren). In Haus 2 gibt es zwei altersgemischte Gruppen (für Kinder im Alter von 1-6 Jahren) und zwei geöffnete Kindertagesstättengruppen (für Kinder im Alter von 2-6 Jahren).

 

In beiden Häusern befinden sich die Gruppen auf zwei Etagen. Jeder Gruppenraum verfügt über ein bis zwei Nebenräume, die je nach den Bedürfnissen der Kinder individuell genutzt werden (zum Schlafen, zum Musik hören, zum Verkleiden, zum Lesen, zum Experimentieren usw.).

 

Außerdem stehen den Kindern für ihre Aktivitäten in jedem Haus, eine Kinderküche, eine Großküche, ein Mehrzweckraum, ein Werkraum, Verkleidungsecken, Bauecken, Frühstücksbereiche und naturnahe Außengelände, die zum Spielen einladen, zur Verfügung.

 

Chronik

01.08.1974

Eröffnung des Kindergartens Bitburg Ost, mit 110 Kindern in fünf Gruppen. Der Kindergarten war ein Teilzeitkindergarten.

Leiterin von 1974 bis 1984: Frau Amalia Hösen

 

1975

Die Zahl der Kinder stieg auf 125, somit war der Kindergarten voll belegt. Das Einzugsgebiet umfasste ausser Bitburg und den Stadtteilen von Bitburg auch die Ortschaften Messerich und Birtlingen.

 

1980

Die Zahl der Kinder erhöhte sich auf 150, mittels Sondergenehmigung waren bis zu 30 Kinder in einer Gruppe. Probeweise wurden 10 Ganztagsplätze eingerichtet. Das Mittagessen wurde im Haus selber zubereitet.

 

Die Zahl der Ganztagsplätze erhöhte sich auf 20 Kinder. Das Mittagessen wurde vom Alten- und Pflegeheim, Bitburg bezogen.

 

1984

Die Zahl der Ganztagsplätze erhöht sich auf 30 Kinder.

Leiterin von 1984 bis 1985: Frau Maria Stephens

Am 27.05.1984: Fest des 10 jährigen Bestehens.

 

1985

Die Zahl der Ganztagsplätze erhöhte sich auf 45 Kinder.

Leiterin von 1985 bis 1992: Frau Gaby Gott Hucke.

 

1990

Die Kindertagesstätte wurde auf 6 Gruppen erweitert. Als Gruppenraum dient ein Pavillon.

Leitungsvertretung von 1990 bis 1992 Frau Waltraud Thome.

 

1992

Das Außengelände der Kindertagesstätte Haus 1 wurde umgestaltet.

Leiterin von 1992 bis 1995: Frau Gerlinde Kohl-Lorig.

 

1993

Die Öffnungszeiten für Teilzeitkinder wurden erweitert: von 11.30 Uhr bis 13.00 Uhr.

 

1994

Haus 2 der Kindertagesstätte wurde eröffnet. Die Kindertagesstätte war nun neun- gruppig mit zwei Häusern. Es wurden drei alterserweiterte Gruppen eingerichtet. Das heißt, es wurden auch Kinder anderer Altersgruppen aufgenommen.

 

Das Mittagessen für die Ganztagskinder wurde ab nun in der Kindertagesstätte, täglich, frisch zubereitet.

 

1996

Die Kindertagesstätte wurde auf 10 Gruppen erweitert.

Leiterin seit 1996 Frau Erika Dlugoß

 

1997

In der Kindertagesstätte fanden erstmalig Projektwochen, gemeinsam für Eltern, Kinder und Erzieherinnen statt.

Themen waren bisher, unter anderem: - „Der Natur auf der Spur“ „Kunst schafft Kultur“, „Eine Reise durch das 20. Jahrhundert“

 

1998

Die bestehende Konzeption der Kindertagesstätte war erstmals druckfertig. Alle Interessierten können sie erwerben.

 

1999

Es begannen die Sanierungs- und Umbaumaßnahmen in Haus 1. Die sechs Gruppen zogen für diese Zeit in das Haus der Straßenmeisterei in der Rittersdorferstraße.

 

2000

Nach einem Jahr Bauphase konnten Kinder und Erzieherinnen in ihr altes, neues Haus zurück. Am 20.10.2000 große Eröffnungsfeier. Von nun an gab es auch in Haus 1 eine alterserweiterte Gruppe mit Hortkindern.

 

2002

Die Kindertagesstätte nahm an dem Projekt: „Lerne die Sprache des Nachbarn teil“.

 

2003

Die „Dikircher Däbbessen“, eine viergruppige Kindertagesstätte in Luxemburg, wurde unser Partnerkindergarten.

 

2004

Am 16.05.2004: Jubiläumsfest, 30 Jahre Kindertagesstätte Zuckerborn.

"Zuckerborn im Wandel der Zeit."

 

2006

Die Kindertagesstätte strukturierte eine weitere Gruppe in eine altersgemischte Gruppe mit Krippekinder um.

 

Zusammen mit Rolf Zuckowski führten die Kinder das Musical "Die Vogelhochzeit" auf.

 

2008

Die Kindertagesstätte wurde vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur zur Konsultationskindertagesstätte ernannt. Ziel ist es, die Einrichtung von 2008 bis 2010 für Interessierte im Sinne des "Lernen von der Praxis für die Praxis" zu öffnen. Schwerpunkt der Konsultationsarbeit ist Beobachtung und Dokumentation.

 

Die Einrichtung führte das Musical "Max & Moritz" in Haus Beda auf.

 

Für die zukünftigen Schulkinder wurde erstmals eine Feier zum Abschied veranstaltet. Diese war mit Reden vom Bürgermeister, von Lehrern, Elternvertretungen sowie Beiträgen von Kindern untermalt. Der Höhepunkt war die Übergabe der Portfolios mit den Lerngeschichten an die Kinder.  

 

Die Kindertagesstätte strukturierte die vierte Gruppe zu einer alterserweiterten Gruppe mit Krippekindern um.

 

2009

Haus 1 verfügt nun ebenfalls über eine Großküche.

 

2010

Ab 01. August wurden 4 Plätze für 2jährige in den Regelgruppen geschaffen.

Die Partnerschaft mit der luxemburgischen Kindertagesstätte „Dikircher Däbbessen“ wurde beendet.

 

Im Dezember beendeten wir die dreijährige Arbeit als Konsultationskindertagesstätte.  

 

Die Kindertagesstätte Zuckerborn wird Kooperationsmitglied im Netzwerk "Familienbildung" vom DRK.

 

2011
Im Oktober startet die Kita eine weitere Kooperation im Sinne der Netzwerkarbeit:  "G.u.T." (Gemeinsam und Tolerant) findet in Zusammenarbeit mit dem DRK statt.

 

2012
Im März führt die Kindertagesstätte das Musical "Jim Knopf und die wilde 13" auf. Etwa 50 Kinder im Alter von 3-9 Jahren wirkten an der Aufführung mit und konnten einen großen Erfolg verbuchen.

 

2014

Seit Januar 2014 ist die Kindertagesstätte Zuckerborn nach der DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Die Zertifizierung umfasst: Entwicklungs-, bildungs- und familienorientierte Kindertagesstätte. Das Zertifikat hat drei Jahre Gültigkeit.  

 

Am 17.05. feierte die Kindertagesstätte ihr 40-jähriges Bestehen. Die Feier fand unter dem Motto "So bunt wie ein Strauß Blumen" statt. Die Präsentation sowie die Ausstellung zeigten die Entwicklung und die Höhepunkte der Kita in den letzten 40 Jahren. Abgerundet wurde die Feier durch Lieder, Tänze und Reden einiger geladener Gäste.

 

2015

Familienministerin Irene Alt besuchte am 28.10. die Kindertagesstätte Zuckerborn im Rahmen ihrer Herbstreise. Sie war freudig überrascht und gleichzeitig positiv beeindruckt über den herzlichen Empfang durch die Kinder. Sie sangen ihr ein selbstgeschriebenes Lied, trugen ihr ein eigenes Gedicht vor und überreichten ihr einen "pädagogischen Blumenstrauß".

 

2017

Die Kindertagesstätte rezertifiziert sich im Januar erfolgreich nach der neuen DIN EN ISO 9001:2015.

 Im April führte die Kindertagesstätte das Musical "Pippi Langstrumpf" im Haus Beda vor ausverkauftem Haus auf.

 

2018

Im April diesen Jahres fand eine Projektwoche mit dem Titel "Rundum gesund" statt. In diesem Rahmen entwirft die Kita Zuckerborn ihr erstes eigenes Kochbuch mit Rezepten aus der Hauseigenen Küche.

 

2019

Im Oktober besucht die Ministerin für Bildung vom Land Rheinland-Pfalz, Frau Dr. Stefanie Hubig, die Kindertagesstätte. Es fand eine herzliche Begrüßung durch die Kinder statt, dem sich ein fachliches Gespräch und ein Austausch im Bezug auf das neue "Kita- Zukunftsgesetz" anschloss.

 

Im Dezember bestand die Kindertagesstätte Zuckerborn die Rezertifizierung nach der DIN EN ISO 9001:2015 und ist nach wie vor eine Einrichtung mit hohem QM-Standard.

 

2020

Ein bisher unbekanntes Virus legte plötzlich die gesamte Welt lahm. So traf es am 13.März 2020 auch die Kindertagesstätten in Rheinland - Pfalz zunächst mit einer behördlich angeordneten Schließung. Nach und nach konnten Notgruppen eingerichtet werden und immer mehr Kinder betreut werden. Dies Pandemie rund um Covid 19 sollte uns noch einige Zeit beschäftigen. Feste konnten nicht mehr im gewohnten Umfang stattfinden und es mussten neue Wege gesucht werden. Stand im Januar 2022: Noch immer schränkt die Pandemie den Alltag in gewohnter Form etwas ein. Wir achteten auf wenig Durchmischung der Gruppen und versuchten das Virus so gut es geht für unsere KiTa in Schach zu halten.

 

2021

Am 1.Juli 2021 tritt das neue KiTa-Gesetz in Kraft. Dies bedeutete für die Kindertagesstätte Zuckerborn große konzeptionelle Einschnitte, wie zum Beispiel den Verlust der Hortgruppen in Haus 1 und Haus 2. Weiter musste aus räumlichen Gründen die Kinderzahl reduziert werden. So gab es  seither statt 10 Gruppen noch 9 Gruppen in der KiTa.

Nachrichten

Nächste Veranstaltungen:

27. 07. 2024 - Uhr bis Uhr

 

Kontakt

Kindertagesstätte Zuckerborn

Nansenstraße 40 und 44a
54634 Bitburg
Telefon: (06561) 4905

E-Mail:

Stellenangebote

AB SOFORT - Zur Verstärkung unserers Teams suchen wir engagierte, motivierte, sowie freundliche Erzieher*innen.

 

>> zu den Stellenangeboten

Öffnungszeiten

9,5h Platz:
7.00 Uhr - 16:30 Uhr
7h Platz mit Unterbrechung:
7.00 Uhr - 12:00 Uhr
14:00 Uhr - 16:00 Uhr